All about Sylvia


    Wo ich zu Hause bin, springt dem Blog-Besucher neuerdings auf meinem Blog-Banner in's Auge. Da weiß man jetzt direkt, woher der Wind weht. Aus Hagen. Das ist da, wo es früher immer nach Zwieback roch.
    Zwieback Brandt
    Brandt, macht leicht Appetit. Der Marke bin ich treu geblieben. 
    Mittlerweile riecht es nicht mehr nach Zwieback in Hagen(Haspe). Längst schon werden auch keine "Klümchen" mehr gemacht, denn Villosa gibt es auch nicht mehr.

    Bevor ich jetzt sentimental werde und an all die namhaften Firmen denke, die es nicht mehr gibt, erkläre ich mal, wo Hagen überhaupt liegt, wer ich bin und worum es hier überhaupt geht.

    Hagen liegt in der Nähe von Dortmund. Und unsere Stadt ist das Tor zum Sauerland. "Nur" das Tor. Geografisch gesehen sind wir zwar ganz dicht dran. Aber knapp vorbei ist auch daneben. Also befinden wir uns grenztechnisch gesehen doch noch im Ruhrgebiet, am südöstlichsten Rand. 


    Ganz schön viel Wald hier, denn 42 % des Hagener Stadtgebietes besteht aus Wald. Der Stadtgarten war für uns Kinder damals das zweite Zuhause. Im Winter war es herrlich, auf dem Schlitten dort die "Todesbahn" hinunter zu sausen, gerne auch mit Gleitschuhen. Was machte es schon, wenn wir hin und wieder mit dem Gesicht bremsten. Wir standen einfach wieder auf und fuhren weiter. Wie gerne stromerten wir im Stadtgarten herum und rauchten unsere ersten Zigaretten heimlich versteckt hinter'm Bismarckturm. 

    Spaziergang zu den Stätten meiner Kindheit. Der Bismarckturm. 

    Manche Dinge muss man  nicht verstehen. 
    Sonst noch und wer ich bin:
    Ich gehöre zu den Menschen, die gerne zur Arbeit gehen und glücklich verheiratet sind. Man achte auf die Reihenfolge ;-) Ich koche, schreibe und fotografiere sehr gerne. Was liegt da näher, als ein Blog. Fotos mache ich nur mit meinem Smartphone oder mit meiner kleinen Lumix. Das Einnehmen der Mahlzeit steht für mich im Vordergrund. Aber schön aussehen sollen die Fotos schon, denn sie sollen Appetit machen auf mehr und zum nachkochen anregen.

    Das genau ist der Grund, warum es diesen Blog gibt: manche blättern in Zeitungen und lassen sich durch Rezepte zum nachkochen inspirieren, andere stöbern durch Koch-Blogs. Es gibt hier keine Werbung, ich mache keine Geschäfte, ich verdiene nichts. Eure Besuche auf diesem Blog und die Weiterempfehlung sind mein Verdienst. Die Besucherzahlen sind mein Applaus, nach einem gelungenen Auftritt. Was wäre das Leben ohne ein bisschen Applaus ;-) Daher empfehlt mich bitte weiter.

    Um auch Anfängern oder nicht so kochbegabten Menschen für's Kochen und für meine Seite zu begeistern, versehe ich viele Rezepte mit Fotos von Zubereitungsschritten. Ich erinnere mich an meine Anfänge und ich fand Zubereitungsschritte immer sehr hilfreich.

    Gekocht wird meistens frisch. Aber hin und wieder nur ein Bütterchen....muss auch mal sein.

    Und, da wir schon mal so ehrlich sind, wie schaut's aus mit'm Schüssken Maggi beim Kochen? Auf jeden! Obwohl man nicht so genau weiß, was eigentlich drin ist. Mir wurde neulich mal gesagt, als ich diese Zutat in einem Rezept mit aufführte: Dafür braucht's keinen Blog. Doch. Braucht's. Sterneköche machen das auch (ich will ja hier keine Namen nennen).

    Um beim Thema Maggi zu bleiben - da darf HASPER - Maggi, wie der Doppelwachholder liebevoll von uns Hagenern genannt wird, nicht unerwähnt bleiben. Eine Spezialität der Wachholderbrennerei Eversbusch, die ich kürzlich sogar in einem Hotel auf Sylt erblickte. Ich sitze im Restaurant, frühstücke am 1. Urlaubstag, lasse meine Blicke schweifen und bleibe hängen am Digestif-Wagen. Eine nette Gelegenheit zum Smalltalk mit dem Schwiegersohn des Hoteliers. Dass dieser Wachholder "Hasper Maggi" genannt wird, wusste er nicht. Na, jetzt weiß er's. Er findet übrigens die Stadtgalerie in Hagen recht gelungen, denn da war er neulich mal, als er einen Freund besuchte. Ach, da schau her. Sylt besucht Hagen.
    Hasper Maggi Eversbusch
    Hasper Maggi genießt man am besten eiskalt.
    Genug geschwafelt. Wenn Ihr Interesse an bestimmten Rezepten habt, etwas Besonderes wissen wollt, ich bin gerne behilflich.
    • Fehler in Rezepten oder Zubereitungsschritten? Wir sind nur Menschen. Fehler passieren. Dann gebt mir bitte Info und der Fehler wird behoben. 
    • Ihr wollt etwas bestimmtes wissen, euch ist etwas unklar? Sucht ihr spezielle Rezepte, soll ich mal etwas besonderes kochen? Wünscht euch was und meldet euch:
    leckeressenkochen(at)onlinehome.de

    Falls ich Produkte erwähne oder empfehle, dann nur von Hausfrau zu Hausfrau, aus privater Überzeugung. No Affiliate-Links.